Einsteiger mit Nomaden
#1
Guten Abend,
ich bin gerade dabei, die Nomaden aus Operation:Icestorm zu bemalen. Nun würde ich gerne die Armeegröße auf 120 Punkte drücken. Meine Idee ist, den Grenzer mit Sniper Rifle durch eine Wildcat mit Heavy Rocket Launcher ersetzen.
Wie sinnvoll ist diese Idee? Ich würde gerne die Anzahl an Sonderregeln erstmal klein halten und auch nicht in einer Massenarmee enden. Deswegen habe ich zwar den Corregidor Starter, will aber nicht mit ihm beginnen. Tendenziell bevorzuge ich Modelle von Corregidor, was aber kein Totschlagagument ist.

Zur Übersicht:
-Alguacil mit Combirifle
-Alguacil mit Combirifle
-Alguacil mit Combirifle
-Mobile Brigada mit Multirifle + light Flamethrower
-Spektr mit Combirifle
-Grenzer mit Sniper Rifle / Wildcat mit HRL

Vielen Dank für Ratschläge

In diesem Sinne
Abgrund

PS: Schreibfehler behoben
<t></t>
  Zitieren
#2
Willkommen im Forum ! Das macht alles Sinn, wie du dir das gedacht hast.

Grundsätzlich ists am besten, wenn du erst ein Spiel mit 3 Line Troopern machst, dann mti Line Troopern und ner HI, vllt noch Lt. Sonderregel ... wie in Icestorm einfach immer weitere Sachen ins Spiel integrieren ... das hält die Lernkurve flach genug, bzw. lässt dich Spielfehler auf Grund der kleineren Anzahl an variablen schneller identifizieren - du lernst besser und das Spiel macht mehr Spass und is nich so frustrierend, wie es am Anfang gern sein kann.

Coirregidor ist cool, die haben viele Einheiten, die man gern als Badass bezeichnen kann. Viel Spass damit !
  Zitieren
#3
Hi,

herzlich willkommen - ein erster Hinweis: Es heisst Corregidor - nicht Corringdor Smile

Wenn Du die Missionen in O:I durch hast würde ich dir danach empfehlen mit ein paar Figuren aus dem Corregidorstarter einfach mal etwas rumzuprobieren und vielleicht ein paar Spiele bei ca. 150 Punkten zu machen.

Wenn Du ein Gefühl für das Spiel entwickelt hast, so nach 3-4 Spielen bei 150 Punkten würde ich dann mal ein paar Optionen austesten und dann auf 200 Punkte gehen.

Um noch schamlos etwas Eigenwerbung zu machen, hier:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.magabotato.de/blog/item/infinity-n3-anfangen-mit-infinity-nomaden">http://www.magabotato.de/blog/item/infi ... ty-nomaden</a><!-- m -->

habe ich ein paar Gedanken wo man sich von O:I aus mit Nomads hin entwickeln könnte mal zusammen gefasst Smile
<t></t>
  Zitieren
#4
Danke für die freundlichen Worte.
@ApokalypseTest: Habe ich bereits gelesen. Ist hilfreich, sehe ich aber eher langfristig als Empfehlung an. Ich male recht langsam und erst mal wollte ich weniger Punkte, nicht mehr.

In diesem Sinne
Abgrund
<t></t>
  Zitieren
#5
Mit Hinblick auf deine aktuelle Liste:

Wenn Du den Spektr durch nen Zero ersetzt (die sehen ja eh "fast" gleich aus) kämst du auch bei 119 Punkten raus und könntest dir den MSV vom Grenzer erhalten - und das Sniperrifle finde ich defensiv auch fast Sinnvoller als nen HRL.

Spielbar ist aber auf jeden Fall beides.
<t></t>
  Zitieren
#6
Finde den Grenzer mit dem Visier auch nicht zu verachten! Und ein Zero ist eines meiner Standardmodelle in fast jeder Liste. Ist günstig und kann viel. Ist sicher Geschmackssache, aber ich mag die Wildcats nicht so. Die habe mir zu wenig Nomads Feeling Big Grin
Brett und Pad | Mein Blog über Brettspiele | Tabletops | Videospiele |
  Zitieren
#7
Mhm, ich würde auch den Spektr als Zero proxen und den Grenzer als Wildcat HRL.

Alguacil 0/10
Alguacil 0/10
Alguacil 0/10

Zero 0/18

Mobile Brigada (LT) 0/39

Wildcat HRL 2/20
--> nicht vergessen --> Assault pistol ist sehr böse auf 8", vorallem mit BS 13

das macht dann:
2/107 Punkte

Du wolltest gerne auf 120 (warum eigentlich?), das würde dich mit 13 Punkten lassen.

Ich würde jetzt Morlocks empfehlen, aber die Impetous-Regeln + Smoke usw. sind für den Anfang vielleicht blöd.

Du könntest:
Die Reverend Healer nehmen und
- als nen Jaguar proxen (dann hättest du 7 Modelle / 7 Order
- als zusätzlichen Alguacile und dann kannst du noch 3 Punkte verteilen, z.B. einen der Alguaciles zu nem Paramedic und den Zero zum
Forward Observer

Generelles Ziel sollte sein, möglichst viele Order zu bekommen, zumindest 8. Bei 120 Punkten ist das natürlich nicht so drinnen, aber 7 wären schon gut. 2 SWC für die Wildcat frisst natürlich alles weg, sonst hättest du noch mehr Möglichkeiten. Aber ausprobieren.
<t></t>
  Zitieren
#8
Guten Morgen,
vorneweg ein Danke für die Tipps.

@Painwave: Wieso zu wenig Nomads-feeling bei den Wildcats. Ich sehe eine Einheit, die weniger Spielzeuge, Ausrüstung oder Fähigkeiten hat als die anderen mittleren Infantrieauswahlen. Dafür hängt da ein Rabattschild, was mehr Modelle erlaubt. Damit sollte man sie etwas dirketer spielen. Ich sehe in ihnen eine Art "Upgrade" für Alguaciles. Kombiniert mit dem Hintergrund passt diese Einheit doch ziemlich gut nach Corregidor.

@Treehouse: Eigentlich hatte ich geplant, am kommen Samstag nach Mainz zu fahren und dort zu spielen. Werde ich mir wegen Überstunden abschminken können. Dort sollen zwei Spiele mit 120 bzw. 150 gespielt werden.
Ohne ein Spiel gespielt zu haben, lasse ich erst mal die Finger von den Morloks. Auch wenn sie billig sind, ähneln sie anscheinend einer Selbstmordrakete, die Erfahrung im Umgang erfordert. Proxen tu ich extrem ungern. Bei einer Einheit eine Waffe durch eine andere ist für mich die äußere Grenze. Ansonsten verwechsle ich dann die Einheiten, da tendiere ich zu etwas Dusseligkeit.

@ApokalypseTest: Spektr durch Zero ersetzen hatte ich beim Durchsehen der Armeeliste auch gesehen. Ich fand den Spektr spannender, aber ich sehe, das damit weiniger an Fähigkeiten verloren geht.

Falls ein anderer Anfänger mit Nomaden hier seine Fragen stellen möchte habe ich damit überhaut keine Probleme. Damit könnte man sowas an einer Stelle sammeln.

In diesem Sinne
Abgrund
<t></t>
  Zitieren
#9
Sicher passen die Wildcats, aber es liegt sicher auch immer an den Listen die man baut. Ohne TAG, habe ich sehr selten das Problem günstige Einheiten nehmen zu müssen. Die Punkte bei den Nomads reichen meistens aus um locker 10 sehr gute Modelle auf den Tisch zu stellen, sei es Spezialisten oder härtere Typen. Ich habe außer am Anfang, selten mit den typischen Cheerleadern gespielt. Die Wildcats sind wie du so schön gesagt hast, bessere Cheerleader. Ich benutze da dann lieber günstigere Einheiten mit coolen Sonderegeln oder teurere mit mind. ähnlich guten Profilwerten plus Gadgets. Diese Zwischengröße die die Wildcast abdecken inkl. ihrer eher direkten einfachen Spielart, brauche ich nicht.
Brett und Pad | Mein Blog über Brettspiele | Tabletops | Videospiele |
  Zitieren
#10
Wildcats finde ich schon ganz gut, erstmal wegen ihrer kaum zu schlagenden geringen Kosten - und wegen ihrem BS 13 - damit kannst du für gerade mal einen Befehl mit Sperrfeuer ein Missionsziel fast das ganze Spiel über sichern, und das können die auch gut halten. Das macht sie schon zu "effektiven" Cheerleadern. oder sogar ein 3+ Link mit MissileLauncher - die decken auch mal über lange strecken gut ab und beschäftigen deine Feinde.

Ich bin ja nun nicht der direkte Corregidor-Spieler aber gerade die als Defensiver Link finde ich sehr stark.
  Zitieren


Gehe zu: